680 000 Franken für den Sport in Ausserrhoder

AUSSERRHODEN. Der Regierungsrat hat gemäss einer Medienmitteilung die Verteilung der Sportfonds-Gelder vorgenommen. Insgesamt wurden 91 Gesuche bewilligt. Damit wird der Ausserrhoder Sport mit 680 000 Franken auf breiter Basis und nachhaltig unterstützt.

Drucken
Teilen

AUSSERRHODEN. Der Regierungsrat hat gemäss einer Medienmitteilung die Verteilung der Sportfonds-Gelder vorgenommen. Insgesamt wurden 91 Gesuche bewilligt. Damit wird der Ausserrhoder Sport mit 680 000 Franken auf breiter Basis und nachhaltig unterstützt. 25 kantonale und regionale Sportverbände erhalten insgesamt 250 500 Franken. Damit wird primär der Breitensport gefördert. Die unterstützten Ausserrhoder Verbände sind in den Sportarten Turnen, Fussball, Behindertensport, Schiess- und Bogensport sowie Schwingen tätig.

Geld für Freibad Waldstatt

Beiträge erhalten aber auch regionale Verbände wie die Ostschweizer Ski-, Schwimm- und Handballverbände sowie die sportanbietenden Jugendverbände Pfadi, Jungwacht, Blauring und Cevi. Im Bereich Sportanlagen wurden Gesuche von rund 240 000 Franken gutgeheissen. Im laufenden Jahr werden davon 50 000 Franken ausgeschüttet. Die Auszahlung der restlichen Gelder erfolgt nach Fertigstellung der betreffenden Anlagen. Unterstützt wird beispielsweise die Sanierung des Freibads Waldstatt (80 000 Franken) oder der Ausbau einer Tennisanlage .

Allgemeine Sportförderung

41 Beiträge gehen an Neuanschaffungen von Sportgeräten oder Sportmaterial wie der Anschaffung von verschiedenen Bällen in der Höhe von 74 000 Franken. Im Rahmen der allgemeinen Sportförderung (rund 120 000 Franken) werden Beiträge für die Teilnahme an bedeutenden Veranstaltungen geleistet, insbesondere für Nachwuchstalente, welche von Swiss Olympic anerkannt sind. Weiter werden Sportprojekte wie der Waldstattlauf unterstützt. (kk)

Aktuelle Nachrichten