5000 Besucher in den Museen

Museumsnacht Die 12. St. Galler Museumsnacht am Samstag hatte Wetterglück und lockte auffällig viele Junge und Familien an. Gemäss einer Mitteilung der Veranstalter liegen die Besucherzahlen «im Rahmen der letzten Jahre», als jeweils gut 5000 Personen die Museumsnacht besuchten.

Merken
Drucken
Teilen

Museumsnacht Die 12. St. Galler Museumsnacht am Samstag hatte Wetterglück und lockte auffällig viele Junge und Familien an. Gemäss einer Mitteilung der Veranstalter liegen die Besucherzahlen «im Rahmen der letzten Jahre», als jeweils gut 5000 Personen die Museumsnacht besuchten. Erstmals konnte man ein grosses Rätsel lösen: In einer gemeinsamen Aktion hatten die Museen zuvor einzelne Ausstellungsstücke vertauscht. Welche, das galt es herauszufinden. So trafen die Besucher in der Stiftsbibliothek statt auf die Mumie Schepenese auf das Nilkrokodil aus dem Naturmuseum, und im Textilmuseum war eine Skulptur von Hans Josephson aus dem Sitterwerk zu Gast. (rbe)