45 200 Pflegetage

Merken
Drucken
Teilen

Die Klinik Gais beschäftigte 2016 193 Mitarbeitende, davon wohnten 104 im Appenzellerland. Im vergangenen Jahr wurden rund 1700 Patienten behandelt. Dies generierte 45 200 Pflegetage, das sind gut 770 mehr als im Vorjahr. In den beiden Abteilungen Kardiologie mit Innere Medizin/Onkologie und in der Psychosomatik/Psychiatrie wurden ungefähr gleich viele Pflegetage gezählt. Die meisten Patienten kamen aus dem Kanton St. Gallen, gefolgt vom Kanton Zürich. 108 Patienten hatten Wohnsitz in Appenzell Ausserrhoden, deren 23 in Innerrhoden. Die Auslastung betrug 2016 95 Prozent und der Ertrag belief sich auf 23,5 Millionen Franken. Im Endausbau – nach Bezug des Neubaus und der Renovation der bestehenden Bettenstöcke, rechnet die Klinikleitung mit einer Umsatzsteigerung um rund 50 Prozent.

Die Klinik Gais hat das medizinische Angebot 2016 mit einem neuen Leistungsauftrag für Psychiatrie erweitert. Dies nachdem die Definition, wer in welchen Bereichen der Rehabilitation behandelt wird, neu geregelt worden ist. Einige Indikationen können mit der neuen Definition nur noch dann aufgenommen werden, wenn die Klinik über einen entsprechenden Leistungsauftrag verfügt. Wie dem Jahresbericht zu entnehmen ist, war 2016 für die psychosomatische Abteilung sowohl medizinisch als auch wirtschaftlich das erfolgreichste Jahr seit Bestehen der Abteilung. (mc)