30 Jahre Bauamt Oberhelfenschwil

An der Bürgerversammlung Oberhelfenschwil wurde Alois Widmer, der langjährige Bauamtsmitarbeiter, für seine Treue geehrt. Neben den ordentlichen Traktanden stimmten die Anwesenden der Einbürgerung von Marijana Gavric mit Söhnchen Ivan sowie Franz Xaver Dengler zu.

Katharina Rutz
Drucken
Teilen
Alois Widmer (links) wurde von Bauamtsleiter und Gemeinderat Walter Riemensberger an der Bürgerversammlung Oberhelfenschwil für seine 30jährige Mitarbeit im Bauamt geehrt. (Bild: Katharina Rutz)

Alois Widmer (links) wurde von Bauamtsleiter und Gemeinderat Walter Riemensberger an der Bürgerversammlung Oberhelfenschwil für seine 30jährige Mitarbeit im Bauamt geehrt. (Bild: Katharina Rutz)

Oberhelfenschwil. 30 Jahre arbeitet Alois Widmer bereits im Bauamt Oberhelfenschwil – und dies mit Freude (siehe Wörtlich). Für seine Treue wurde er von Walter Riemensberger, Gemeinderat und Leiter des Bauamtes, an der Bürgerversammlung vom Montagabend geehrt. «Alois Widmer begann seinen Dienst im Bauamt am 23. März 1980. Damals noch als Aushilfe», erzählte Walter Riemensberger. Ursprünglich habe er den damaligen Angestellten im Bauamt Alois Bollhalder unterstützt.

Als vor neun Jahren Alois Bollhalder pensioniert wurde, hat Alois Widmer die Arbeiten im Bauamt ganz übernommen. Nebenbei führte er aber immer auch seinen Landwirtschaftsbetrieb weiter und ist zudem auf dem Friedhof tätig. «Ich will noch etwa drei Jahre so weiterarbeiten und dann vielleicht mal etwas kürzer treten», sagte Alois Widmer.

Einstimmigkeit

Alle Traktanden der Bürgerversammlung nahmen die 71 Stimmberechtigten einstimmig an. Die letztjährige Rechnung von Oberhelfenschwil schliesst mit einem Aufwandüberschuss von rund 266 000 Franken ab. Als Grund dafür führte Gemeindepräsident Toni Hässig die Rückzahlungen aus dem Individuellen Sonderlastenausgleich an den Kanton auf. Diese betrugen 381 600 Franken. Das Eigenkapital der Gemeinde umfasste Ende 2009 knapp 181 000 Franken.

Erhöhung Steuerfuss

Da dieses bei derzeitiger Finanzplanung innerhalb von zwei Jahren aufgebraucht wäre, schlug der Gemeinderat die Erhöhung des Steuerfusses auf 153 Prozent vor. «Der Gemeinderat strebt eine Steuerfusspolitik an, die keinen grossen und kurzfristigen Schwankungen unterliegt. Das ist nur möglich, wenn Eigenmittel zum Ausgleich zur Verfügung stehen», erläuterte Toni Hässig. Das Budget 2010 weist einen Aufwandüberschuss von rund 60 000 Franken aus. Vom Kanton rechnet Oberhelfenschwil mit einem Finanzausgleichsbetrag von rund 3,1 Millionen Franken.

Für allfällige Rückzahlungen wurden Rückstellungen getätigt. Die Investitionsrechnung 2009 schliesst unter Budget, da sich der Kauf des neuen Bauamtfahrzeugs verzögert hat. Der Kredit dafür wurde in die Investitionsrechnung 2010 übernommen. Darin schlägt vor allem der Beitrag an das Alters- und Pflegeheim Brunnadern mit 640 000 Franken zu Buche.

Der deutsche Arzt Franz Xaver Dengler sowie die in Ilanz GR geborene Marijana Gavric mit Nationalität Bosnien-Herzegowina und ihr Kind Ivan wurden eingebürgert.

Aktuelle Nachrichten