295 Arten gefährdet

Weltweit gibt es 17 500 bis 20 000 Flechtenarten. In der Schweiz gibt es 1679 Arten. Gefährdete Flechten davon sind 295 Arten, wovon 165 als Prioritätsarten im Wald gelten.

Merken
Drucken
Teilen

Weltweit gibt es 17 500 bis 20 000 Flechtenarten. In der Schweiz gibt es 1679 Arten. Gefährdete Flechten davon sind 295 Arten, wovon 165 als Prioritätsarten im Wald gelten. Kleinprojekte zeigen, dass Artenförderung bei Flechten mit relativ einfachen Mitteln, wie einer guten Zusammenarbeit zwischen Forstpraxis und Naturschutzforschung zum Erfolg führen kann. Die detaillierten Informationen der Roten Liste über Vorkommen und Gefährdung der baum- und erdbewohnenden Flechten zeigen, dass es höchste Zeit ist, Artenförderungsprojekte – gerade bei Waldflechten – verstärkt in die Praxis umzusetzen. Nur so können diese Überlebenskünstler langfristig überleben. (pd)