24-STUNDEN-GESELLSCHAFT: Steaks und Bratwürste aus dem Automaten

Die ganze Woche ist schönes Wetter angesagt. Grillwetter. Wer sich spät abends zu einem spontanen Grillfest entscheidet, bekommt das Fleisch ab sofort rund um die Uhr in Bazenheid.

Simon Dudle
Merken
Drucken
Teilen
Der einzige Fleischautomat der Region stösst auf Resonanz. (Bild: PD)

Der einzige Fleischautomat der Region stösst auf Resonanz. (Bild: PD)

Der «Selecta»-Automat hat schon in mancher Situation geholfen – als «Lebensretter» zu später Stunde. Obwohl dieser in den letzten Jahren zu einem Gemischtwarenladen geworden ist: Für das spontane Sommer-Grillfest ist er nicht die Lösung. Kommt dazu, dass an den Sonntagnachmittagen an den Tankstellen der Region das Fleisch auch schon knapp geworden ist.

Seit Monatsbeginn kann man sich an einem öffentlich zugänglichen Automaten vor dem Fleischverarbeitungsbetrieb Micarna in Bazenheid rund um die Uhr mit Bratwürsten, Cervelats, Spiessli und Steaks eindecken. «Der Fleischautomat befindet sich in einer Testphase und ist nur gemietet. Die Idee ist, bis im Herbst mögliche Kundenbedürfnisse abzuklären, unterschiedliche Produkte zu testen sowie die Vor- und Nachteile eines solchen Angebots zu evaluieren», sagt Micarna-Sprecher Roland Pfister.

Der Zeitpunkt des Tests ist bewusst gewählt, da in den Sommermonaten die Nachfrage nach spontanem Bezug von Fleischwaren besonders gross ist. «Wird das Projekt weitergeführt, ist ein ganzjähriges, saisonal wechselndes Produktsortiment angedacht», sagt Pfister. Somit könnte es sein, dass es schon bald auch Blut- und Leberwurst oder die klassischen Rollschinkli ab dem Automaten gibt. Das Gerät, an dem aktuell auch Toggenburger «Kägi Fret» gekauft werden können, ist gekühlt. Die Kühlkette für alle Lebensmittel wird somit eingehalten. Und wie kommt der Automat an? «Da die Testphase gerade angelaufen ist, kommunizieren wir noch keine Zahlen. Wir sind aber über die bereits zahlreichen Rückmeldungen erfreut», sagt Pfister. Fehlt eigentlich nur noch ein Brotautomat mit frischen Bürli.