2:4 - Niederlage gegen die Aufsteigerinnen

FUSSBALL. Die Frauen des FC Ebnat-Kappel verloren in einem kampfbetonten Spiel gegen das Aufsteiger-Team des FC Linth 04 mit 2:4. Nach 16 Minuten führten die Gastgeberinnen noch mit 2:0. Dann drehten die Glarnerinnen die Partie aber um und feierten schliesslich ihren zweiten Saisonsieg.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Die Frauen des FC Ebnat-Kappel verloren in einem kampfbetonten Spiel gegen das Aufsteiger-Team des FC Linth 04 mit 2:4. Nach 16 Minuten führten die Gastgeberinnen noch mit 2:0. Dann drehten die Glarnerinnen die Partie aber um und feierten schliesslich ihren zweiten Saisonsieg.

Druck auf Toggenburgerinnen

Schon zu Beginn der Partie übten die Frauen des FC Linth grossen Druck auf die Toggenburgerinnen aus. Eine gegnerische Stürmerin drückte bereits zu Beginn mit voller Kraft ab, wobei Torhüterin Armagan Oezvar den Ball noch wegzufausten vermochte. Als eine andere Glarner Spielerin nachsetzte und das Leder an den Pfosten drosch, stockte allen der Atem.

Antwort auf heikle Situation

Doch schon in der 13. Minute gaben die Toggenburgerinnen eine Antwort auf diese heikle Situation. Innenverteidigerin Karin Scheiwiller schickte Selin Roth mit einem hohen Ball in die Tiefe. Diese nutzte ihre Schnelligkeit und schoss den Ball schliesslich zum 1:0 ins lange Eck.

Nicht einmal drei Minuten später profitierte Erika Gadient von einem Abpraller einer gegnerischen Verteidigerin. Sie drückte aus rund 30 Metern kurz entschlossen ab und traf zum 2:0. Eine nervenaufreibende Situation folgte gleich fünf Minuten später, als den Fussballerinnen des FC Linth 04 ein Penalty zugesprochen wurde. Auch hier zeigte die Ebnat-Kappler Torfrau aber ihre Qualitäten und verhinderte das 2:1.

Bessere zweite Halbzeit

In der 26. Minute verwandelten die Glarnerinnen einen Freistoss zum 2:1 ins Dreieck. Überfordert von einem schnellen Konter waren die Gastgeberinnen in der 27. Minute, als sie nach einem Pass in die Tiefe gegen die schnelle Stürmerin das Nachsehen hatten. Schon stand es 2:2. Schliesslich liessen sich die Frauen des FC Linth 04 in der 31. Minute nicht davon abhalten, nach einem Eckball erstmals in Führung zu gehen (2:3).

Nach der Pause standen die Ebnat-Kapplerinnen defensiv besser und hatten die schnellen Angreiferinnen etwas besser im Griff. Tanja Kläger flankte einen Freistoss in den gegnerischen Strafraum, und Martina Horvats Nachschuss landete dann aber über dem gegnerischen Tor. Spielerin des Spiels war eindeutig Torfrau Armagan Oezvar, die in der Schlussphase bei einem Freistoss glänzend parierte. Das 4:2 der Gäste konnte diese aber nicht mehr verhindern.

Cupspiel in Thusis

Morgen Mittwoch treffen die Ebnat-Kapplerinnen im Cup-Achtelfinal auf den 1.-Liga-Absteiger Thusis-Cazis. Es gilt in diesem Wettkampf die verpatzten zwei Punktspiele vergessen zu machen und ein gutes Spiel zu zeigen. (sg)

Matchtelegramm Ebnat-Kappel Frauen – Linth 04 2:4 (2:3). Untersand. Tore: Selin Roth 1:0. Erika Gadient 2:0. DFC Ebnat-Kappel: Armagan Oezvar; Erika Gadient, Karin Scheiwiller, Angelika Giger, Kathrin Strässle, Tanja Kläger, Susanne Scheiwiller, Ramona Wickli, Martina Horvat, Selin Roth, Rahel Abderhalden. – Claudia Giger (60.), Jasmin Egli (52.).