Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

2. Internationales Jost-Bürgi-Symposium

Am 14. April treffen sich im Kronensaal in Lichtensteig Experten aus ganz Europa zum 2. Jost-Bürgi-Symposium. Referenten sind unter anderem der Widnauer Bürgi-Biograf Fritz Staudacher, der im Jahr 2013 mit seinem Werk «Jost Bürgi, Keppler und der Kaiser» den genialen Mathematiker und Astronom wieder ins Gedächtnis der Fachwelt zurückrief. Des weiteren sprechen Günter Oestmann, Uhrmacher und Historiker aus Berlin, Aurora Sicilia Aguilar, Dozentin an der Universität Dundee sowie Bernard A. Schüle, Konservator des Landesmuseums Zürich, der ein Referat über Jost Bürgis berühmtem Himmelsglobus halten wird. Ein Höhepunkt des Symposiums wird sicherlich der Beitrag «Erkenntnisse eines Astronauten» sein. Dieser Vortrag wird von niemandem geringeren als Claude Nicollier, dem ersten Schweizer im Weltall gehalten. (uh)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.