190 Jahre in der Musikschule

An der diesjährigen Konferenz der Musikschule Toggenburg durften neun Lehrerinnen und Lehrer einen Treuepreis für ihr langjähriges Schaffen entgegennehmen.

Raffaela Arnold
Drucken
Teilen
Zusammen 190 Jahre Unterricht: Roman Bislin-Wild, Rita Hemmi-Eberle, Hanspeter Schoch, Marianne Leuenberger, Walter Märki und Thomas Fele (von links). Auf dem Bild fehlen Daniel Bietenhader, Ruth Oeschger und Marina Bossi-Wäspe. (Bild: Raffaela Arnold)

Zusammen 190 Jahre Unterricht: Roman Bislin-Wild, Rita Hemmi-Eberle, Hanspeter Schoch, Marianne Leuenberger, Walter Märki und Thomas Fele (von links). Auf dem Bild fehlen Daniel Bietenhader, Ruth Oeschger und Marina Bossi-Wäspe. (Bild: Raffaela Arnold)

WATTWIL. Zu Beginn der alljährlichen Jahreskonferenz gab es einen kurzen Rückblick über das vergangene Jahr. Im Schuljahr 2014/15 durfte die Musikschule Toggenburg rund 107 Veranstaltungen durchführen. Während Fotos verschiedener Aufführungen über die Leinwand flimmerten, liess sich hie und da ein Schmunzeln erkennen – Erinnerungen an die Auftritte.

Zeit für eine Bilanz

«Es ist enorm, wie viel Energie, Verständnis und Ideen in die Schule fliessen», sagt Helena Grob, Vertretung des Verwaltungsrats, zu Beginn der Ehrungen. Ein Jubiläum sei gleichzeitig auch ein Zurückschauen, ein Bilanz ziehen. Zum einen sind da die positiven, erfreulichen und überraschenden Erinnerungen, zum anderen aber auch negative, entmutigende. «Diese machen aber die Kompetenz der Lehrpersonen aus.»

Auch Schulleiterin

Alle neun Lehrerinnen und Lehrer, die geehrt wurden, brachten zusammen 190 Jahre Unterricht zusammen, und das bei einem 45jährigen Bestehen der Musikschule Toggenburg. 35 Jahre lang war Rita Hemmi-Eberle bereits in der Musikschule tätig. Während dieser Jahre hatte sie auch als Schulleiterin gearbeitet. Der Hackbrett-Lehrer Walter Märki wurde für seine 30 Jahre geehrt. Er bemühte sich schon immer darum, dass die Volksmusik einen gleichen Stellenwert einnimmt wie die klassische Musik. Seit 25 Jahren arbeitet Thomas Fele als Klarinetten- und Saxophonlehrer. «Seine Konzerte sind immer sehr beschwingt», bemerkt Helena Grob. Das 20-Jahr-Jubiläum dürfen Roman Bislin-Wild, Klavierlehrer und zuweilen Komponist, und Daniel Bietenhader, Kornett- und Trompetenlehrer, feiern. Auch Ruth Oeschger war 20 Jahre lang tätig, bevor sie dieses Jahr in Pension ging. Für ihre 15 Jahre bei der Musikschule wurden die Cellolehrerin Marianne Leuenberger sowie Hanspeter Schoch, Schulleiter der Musikschule Toggenburg, geehrt. Über Hanspeter Schoch sagt Helena Grob: «Er ist einer, der immer Zeit hat und immer ein offenes Ohr.» Marina Bossi-Wäspe feiert zehn Jahre als Akkordeon- und Blockflötenlehrerin. Als Dank für ihre Treue bekamen alle Jubilaren ein Abonnement des «Toggenburger Magazins» geschenkt.