17 Zweige für Jungschwinger

Drucken
Teilen

Schwingen Am Thurgauer Kantonalen Nachwuchsschwing- fest in Tägerwilen gewann der Schwingernachwuchs der Schwingklubs Herisau, Gais und Wolfhalden insgesamt siebzehn Zweige. Philipp Müller, Waldstatt, belegte mit fünf Siegen und einer Niederlage bei den Jüngsten den vierten Platz. Ebenfalls mit fünf Siegen gewann Linus Giger aus Teufen den Zweig im fünften Schlussrang. Im selben Rang klassierte sich Raphael Freund, Bühler, mit vier Siegen und zwei gestellten Gängen. Weitere Zweiggewinner waren im siebten Rang Marco Ackermann, Schönengrund, und im neunten Rang Silvan Sutter, Teufen. Werner Rusch aus Schwellbrunn rundete im elften Rang das gute Resultat ab.

In der Kategorie Jahrgang 2005/06 belegten Mario Bösch Waldstatt, und Mathias Jäger, Schwellbrunn, den siebten Schlussrang. Ebenfalls einen Zweig gewannen Silvan Graf, Speicher, und Sandro Nüesch, Teufen. Sie belegten die Ränge neun und zehn. Rico Ackermann, Schönengrund, und Silvio Hinrichs, Stein, reüssierten in der Kategorie Jahrgang 2002/03. Ackermann wurde Sechster, Silvio Hinrichs klassierte sich im elften Schlussrang.

Remo Nüesch,Teufen, war in seiner Kategorie im vierten Rang der beste Appenzeller. Mit vier Siegen und zwei Gestellten blieb er ungeschlagen. Ebenfalls vier Siege konnte sich Florian Giger aus Teufen schreiben lassen. Livio Büchler, Bühler, und Roman Buff, St. Peterzell, gewannen jeweils einen weiteren Zweig. Sie belegten die Ränge sieben und zehn. Bei den Ältesten gewann Philipp Ruppaner, Zelg, mit dem vierten Rang einen Zweig für den Schwingklub Wolfhalden. (pd)