1500 Franken für Hilfsprojekt

Drucken
Teilen

Herisau Kürzlich hielten Kathrin und Ueli Würth auf Einladung der «Appenzeller Zeitung» in der Alten Stuhlfabrik einen Vortrag über ihre Weltreise. Bei der Kollekte kam ein Betrag von 1500 Franken zusammen, welchen sie dem Hilfswerk Kimilili zur Ver­fügung stellen. Seit fünf Jahren engagieren sich die Zwillingsschwestern Astrid und Agnes Kühne ehrenamtlich für das Projekt in Kenia. Den Betrag werden sie vollumfänglich für ein Lehrerzimmer einsetzen. Das Fundament wurde bereits gebaut, die Wände aus Wellblech aufgestellt. Jetzt werden Fenster, eine Tür ­sowie das gesamte Innenleben benötigt, um den 35 Lehrern einen angemessen Arbeitsplatz zu schaffen. Zurzeit sitzen die Lehrer auf dem Flur, wenn sie ihre Stunden vorbereiten oder Aufgaben korrigieren. (red)