13 Teufner Athleten starteten in Lausanne

MEHRKAMPF. An den Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathletik nahmen aus Teufen 13 Athleten und Athletinnen teil, welche den Anschluss an die nationale Spitze suchten – so viele wie seit Jahren nicht mehr.

Merken
Drucken
Teilen

MEHRKAMPF. An den Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathletik nahmen aus Teufen 13 Athleten und Athletinnen teil, welche den Anschluss an die nationale Spitze suchten – so viele wie seit Jahren nicht mehr.

In der Kategorie U16 wagte Wurfspezialistin Miryam Mazenauer aus Bühler einen Siebenkampf. Ihr gelang ein ausgeglichener Wettkampf. Doch konnte sie im Kugelstossen ihre Überlegenheit nicht umsetzen. So verpasste sie mit 3176 Punkten und Rang 4 das Podest knapp. Sarah Graf erreichte in derselben Kategorie Rang 18. Maartje van Beurden startete in der für sie höheren Kategorie. Ihr war bewusst, dass eine Plazierung unter den ersten zehn nur mit überdurchschnittlichen Leistungen zu erreichen war. Mit 4247 Punkten gelang der Athletin aus Speicher denn auch ein ansprechender Wettkampf, was zu Rang 11 reichte. Nicole Höhener reihte sich in dieser Kategorie auf dem 17. Platz ein.

In der Kategorie U20 wuchs Fabian Weibel in den Sprüngen über sich hinaus. Im Weitsprung erreichte er 6,48 Meter und im Hochsprung 1,80 Meter. Dies bildete die Grundlage zu 5574 Punkten und Rang 5 im olympischen Zehnkampf. Gleich dahinter rangierten mit Domenik Meier und Remo Zellweger zwei weitere Teufner Athleten auf den Plätze 6 und 7.

Thomas Koster gehörte im Feld der Aktiven zu den Routinierten. Dank seiner grossen Wettkampferfahrung gelang es ihm trotz stark reduziertem Training, ausgeglichene Leistungen abzurufen. Mit 5878 Punkten konnte er sich auf den 9. Schlussrang vorkämpfen. (pd)

Suchten den Anschluss an die Spitze: 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Teufen. (Bilder: pd)

Suchten den Anschluss an die Spitze: 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Teufen. (Bilder: pd)