13. Hansueli-Treffen am Pfingstmontag

Rund 7000 Personen tragen in der Schweiz den Doppel-Vornamen Hansueli. Etliche von ihnen treffen sich am Pfingstmontag, 24. Mai, ab 10 Uhr im Restaurant Brauerei, Stein.

Merken
Drucken
Teilen

Stein. Auch das diesjährige Hansueli-Treffen beginnt um 10 Uhr mit «Schelleschötte» und einem Apéro, offeriert von Gastgeber und «Brauerei»-Wirt Hansueli Schrepfer – oder einem teilnehmendem Hansueli mit eigenem Rebberg. Am geselligen Treffen musiziert das jeweils nur an diesem Tag aufspielende «Hansueli-Trio» (Alder am Bass, Gähler am Akkordeon und Hersche am Hackbrett) und es werden Appenzeller und Toggenburger Zäuerli angestimmt, denn viele der teilnehmenden Vornamensbrüder haben Gefallen am Naturjodel oder sind gar in Jodler-Kreisen nicht unbekannte Grössen.

Zu ihnen zählen zum Beispiel Hansueli Wälte aus Herisau und Hansueli Lanker aus der Waldstatt.

Doch nicht nur Appenzeller nehmen am Treffen teil. An den letzten zwölf Pfingstmontagen fanden Hansuelis aus der ganzen Schweiz den Weg zum Treffen. So kamen sie aus dem Toggenburg, dem Zürcher und dem Berner Oberland, aus dem Baselbiet und aus Nidwalden. Das Teilnehmerfeld reichte bislang vom Kleinkind bis zum über 80-Jährigen.

Und egal, ob auf Hansueli, Hans Uli, Hans-Ulrich, Johannes Ulrich, Johann Huldreich oder Jon Duri (rätoromanisch) getauft, losgelöst von Beruf und Bekanntheit grüssen sich alle an ihrem Fest mit: Hansueli. (pd)

Abholdienst für gehbehinderte Hansuelis bei der Post in Stein: Anmeldung an Tel. 071 367 11 05.