100 von 100 Punkten erreicht

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft DLG prämiert die Käserei Kaufmann AG in Mosnang und den Emmentalerkäse AOP mit der Höchstpunktzahl.

Drucken
Teilen
Mitarbeiter Niklaus Meile, Bruno Kaufmann sowie Walter Gerber von der Milka-Käsehandlung (von links). (Bild: pd)

Mitarbeiter Niklaus Meile, Bruno Kaufmann sowie Walter Gerber von der Milka-Käsehandlung (von links). (Bild: pd)

MOSNANG. Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft DLG prüft jährlich rund 22 000 Lebensmittel aus verschiedenen Ländern auf das Innere, Aussehen Äusseres, Geruch, Geschmack, Konsistenz und auch die Qualität aus der Laboranalyse.

Dieses Jahr wurden an zwei Tagen in Würzburg über 1600 Käse und Frischkäse geprüft. Die Testkriterien des DLG-Qualitätswettbewerbes wurden von Experten in jahrelanger wissenschaftlicher Arbeit festgelegt und entsprechen aktuellen Erkenntnissen für die Qualitätsbewertung von Molkereiprodukten. In der Jury sind ausschliesslich nur langjährig geschulte Fachpersonen.

Die Produkte, welche die Qualitätskriterien erfüllen, erhalten die Auszeichnung «DLG-prämiert» in Gold, Silber oder Bronze. Die Käserei Kaufmann AG aus Mosnang hat mit ihrem Produkt in allen Belangen die Höchstpunktzahl für ihren Emmentaler Switzerland AOP erreicht. Aus der Resultats-Übermittlung ist zu entnehmen: «Aussehen Äusseres, Aussehen Inneres (Lochung), Geruch, Geschmack und Konsistenz die volle Punktzahl. Ihr Produkt hat die Jury voll und ganz überzeugt und hat somit 100 von 100 möglichen Punkten erreicht.

Somit erhalten sie die DLG-Goldauszeichnung.» (pd)

Aktuelle Nachrichten