1. Liga Frauen: Ungefährdeter Heimsieg

FUSSBALL. Nachdem man letzte Woche eher unglücklich als Verlierer vom Platz musste, wollten die Bühlererinnen am Sonntag im ersten Heimspiel noch etwas effizienter sein und die drei Punkte im Appenzellerland behalten.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Nachdem man letzte Woche eher unglücklich als Verlierer vom Platz musste, wollten die Bühlererinnen am Sonntag im ersten Heimspiel noch etwas effizienter sein und die drei Punkte im Appenzellerland behalten. Dies gelang ausgezeichnet und bereits in der Pause war die Partie zugunsten des Heimteams mehr oder weniger entschieden.

Bühler startete aktiv ins Spiel und setzte Eschenbach früh unter Druck. Schon in den ersten zehn Minuten hatte man mehrmals die Chance auf den Führungstreffer. Der Aufsteiger konnte sich kaum aus der eigenen Platzhälfte befreien und agierte deshalb mit weiten Bällen, was bekanntlich auf dem Plastikuntergrund der Göbsimühle nicht das beste Mittel ist. In der 20. Minute konnten die schnellen Bühlerer Stürmerinnen einmal mehr nur mit einem Foul gestoppt werden. Selina Ruckstuhl nahm Mass und versenkte gefühlvoll über die Mauer zur 1:0-Führung. Sie war wenig später auch mit einem scharfen Schuss unter die Latte erfolgreich. Bis zur Pause erhöhten Andrea Sonderer und Seline Fiechter die Führung sogar auf 4:0.

Das neue 3:5:2-System funktionierte in der ersten Halbzeit sehr gut, dies entging auch dem Gegner nicht. Eschenbach stellte deshalb in der Pause ebenfalls auf eine Dreierkette um und agierte neu mit drei Stürmerinnen. Bühler seinerseits musste nichts mehr riskieren und wechselte wieder aufs gewohnte 4:4:2. So ganz ging dieser Plan aber nicht auf. Die Gäste waren jetzt gefährlicher und kamen ebenfalls zu Chancen. Bühler wirkte irgendwie nervös und agierte zu überhastet. Trotzdem liefen die Bühlererinnen nie wirklich Gefahr, das Spiel aus der Hand zu geben. Eschenbach brachte ausser dem Ehrentreffer nicht mehr allzu viel zustande. (sru)

Bühler: Rebecca Johnson; Belinda Bischof, Michèle Wüst, Bettina Mösli; Selina Ruckstuhl (68. Tanja Schöpfer), Karin Kessler (60. Karin Mösli); Selina Ramelli (77. Alexandra Bötschi), Andrea Sonderer, Désirée Drittenbass (60. Tonia Graf); Aline Riesen, Seline Fiechter.

Aktuelle Nachrichten