NATIONALFEIERTAG
1.-August-Brunch auf dem Bauernhof: Mit Essen und Unterhaltung den Nationalfeiertag geniessen

Noch keine Ideen für den 1. August? In diesem Jahr finden trotz Schlechtwetter in Büriswilen, Heiden und Schachen bei Herisau die traditionellen Hof-Feste zum Nationalfeiertag wieder statt. Anmeldungen sind teilweise noch möglich.

Damian Allenspach
Drucken
Teilen
Auch in diesem Jahr haben Rolf und Judith Bischofberger vom «Sunnehof» ein Programm zusammengestellt.

Auch in diesem Jahr haben Rolf und Judith Bischofberger vom «Sunnehof» ein Programm zusammengestellt.

Bild: Eva Wenaweser

In ein paar Tagen ist es wieder soweit: Die Schweiz feiert ihren Geburtstag. Zu diesem Anlass finden auch die Brunchs auf dem «Sunnehof» in Büriswilen, dem «Kapis Hof» in Heiden und dem «Hof Baldenwil» in Schachen bei Herisau wieder statt. Bei den Produkten setzt man auf den eigenen Anbau. In Sachen Unterhaltung ist für Gross und Klein etwas dabei.

Zum bereits 15. Mal

Von Tradition kann man bei der 1.-August-Feier, welche auf dem «Sunnehof» stattfindet, sicher sprechen. Zum bereits 15. Mal, mit ein oder zwei Unterbrüchen dazwischen, sollen die Gäste mit Produkten vom eigenen Hof sowie entsprechender Unterhaltung verwöhnt werden. «Wir bieten Früchtewähen mit unseren Birnen oder Zwetschgen an. Es ist alles hausgemacht, meine Frau backt auch das Brot selber», sagt Rolf Bischofberger, der den Anlass organisiert. Das Fleisch stamme ebenfalls mehrheitlich von den eigenen Tieren.

Für Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt. So werde es unter anderem ein Mühle-Spiel in gross geben. Um zu zeigen, wie wichtig die Biodiversität ist, sind Führungen durch das Gelände geplant, bei dem auch das neu gebaute Biotop ein Bestandteil ist. Damit die Gäste etwas über den Hofalltag lernen, sollen die Bewässerungs- und Fotovoltaikanlagen mit Infotafeln genauer erklärt werden.

Bisher seien für dieses Jahr rund 180 Personen angemeldet, sagt Bischofberger. Die Teilnehmerzahl ist auf 200 begrenzt, anders als in den letzten Jahren, in denen gut 250 anwesend gewesen seien. Die Plätze werden zugewiesen, für den nötigen Abstand zwischen den Tischen wird gesorgt. Ansprechen mit dem Angebot wolle man vor allem diejenigen, welche die Produkte bereits vom St.Galler Bauernmarkt kennen.

Anmeldungen noch möglich

Ähnliches wird auf dem «Kapis Hof» geplant. Dort allerdings erst zum sechsten Mal. Die Produkte sind ebenfalls vom eigenen Hof, für die Unterhaltung sei aber Musikalisches geplant. Die Teilnehmerzahl ist auf 350 begrenzt. Beim Schutzkonzept halte man sich hier an das Bundesamt für Gesundheit.

Wer nun Lust auf einen gemütlichen 1. August bekommen hat, findet auf brunch.ch weitere Infos sowie die Preise. Anmeldungen werden bei beiden Feiern bis zum 31. Juli angenommen. Der Hof Baldenwil nimmt keine Anmeldungen mehr entgegen – die Grenze von 180 Personen ist bereits erreicht.

Aktuelle Nachrichten