APPENZELL: Zu spät gebremst

Bei einer Auffahrkollision am Freitag in Appenzell zwischen zwei Personenwagen ist beträchtlicher Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Drucken
Teilen

Am Freitagnachmittag fuhr eine 29-jährige Autolenkerin auf der Enggenhüttenstrasse in Richtung Appenzell. Beim Oberstein bemerkte sie zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihr abbremsten, wie die Innerrhoder Kantonspolizei schreibt. Trotz eines Ausweichmanövers und einer Vollbremsung prallte die Frau in den Wagen vor ihr.

Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. (kapo/dwa)