APPENZELL: Mottbrand beim Wintergarten

Am Samstagabend ist ein Mottbrand in Appenzell glimpflich ausgegangen. Dies dank der Aufmerksamkeit von Nachbarn.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr brachte den Mottbrand rasch unter Kontrolle. (Bild: Kapo AI)

Die Feuerwehr brachte den Mottbrand rasch unter Kontrolle. (Bild: Kapo AI)

Die Nachbarn stellten beim Dach eines Wintergartens an der Weissbadstrasse Rauch fest. Die Bewohner des Einfamilienhauses waren zu diesem Zeitpunkt abwesend, wie die Innerrhoder Kantonspolizei meldet. Die alarmierte Stützpunktfeuerwehr Appenzell musste eine Fassade auftrennen, um die Ursache des Rauchaustritts feststellen zu können. Anhand der ersten Ermittlungen muss davon ausgegangen werden, dass sich beim über 30-jährigen Cheminéeofen kleine Risse gebildet hatten. Dadurch gelangten Rauchgase in die Holzwand.

Die Feuerwehr hatte den Mottbrand rasch unter Kontrolle. An der Holzfassade entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken. (kapo/dwa)