APPENZELL: Mofafahrer muss mit der Rega ins Spital

Ein 61-jähriger Mofafahrer ist am Samstagmorgen in Appenzell gestürzt und hat sich dabei unbestimmte Kopfverletzungen zugezogen. Der Mann wurde mit der Rega ins Spital geflogen, die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen

Die Innerrhoder Kantonspolizei wurde um 7.50 Uhr alarmiert, dass ein Mofafahrer bei der Verzweigung liege. Gemäss Mitteilung geht man davon aus, dass der 61-Jährige gestürzt war und längere Zeit bewusstlos am Boden lag. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung angeordnet, dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei  (071-788-95-00) in Verbindung zu setzen. (kapo/sg)