Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

APPENZELL MEISTERSRÜTE: Vier Personen verletzen sich bei Kollision mit Appenzellerbahn

Am Samstagabend fuhr ein 70-jähriger Mann mit seinem Auto vom öffentlichen Parkplatz her auf den Bahnübergang beim Sammelplatz zu. Dort wollte er die Bahngeleise überqueren. Dabei übersah er einen Zug, es kam zur Kollision. Die vier Autoinsassen wurden leicht verletzt.
Die vier Personen im Auto wurden verletzt, die Zugpassagiere kamen mit dem Schrecken davon. (Bild: Kapo AI)

Die vier Personen im Auto wurden verletzt, die Zugpassagiere kamen mit dem Schrecken davon. (Bild: Kapo AI)

Der Autolenker bemerkte den heranfahrenden Zug zu spät, weshalb es zu einer heftigen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen kam. Die vier Autoinsassen zogen sich leichte bis mittelschwere Verletzungen zu und wurden von einem Rettungsteam vom Spital Appenzell und von einem Rettungsteam aus St.Gallen geborgen. Die Zugführer und die Passagiere der Appenzellerbahnen blieben gemäss Polizeimeldung unverletzt. Zur Räumung der Unfallstelle musste nebst dem Abschleppdienst auch ein Kranwagen aufgeboten werden. (kapo/chs)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.