APPENZELL: Kind in Appenzell angefahren

Am Sonntagnachmittag ist in Appenzell unter der Rathausdurchfahrt ein Kind angefahren worden. Das Mädchen ist dabei verletzt worden.

Merken
Drucken
Teilen

Eine Mutter begleitete ihr zweieinhalb Jahre altes Kind auf die Toilette beim Rathaus. Nach dem Toilettenbesuch standen Mutter und Kind in der Nische vor der Toilette. Gleichzeitig fuhr ein Auto unter dem Rathaus durch. Dabei wurde das Kind angefahren. Das Mädchen wurde zu Boden geworfen und zog sich unbestimmte Verletzungen zu. Der Autolenker hielt nicht an und fuhr über den Kanzleiplatz weiter. Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Innerrhoden brachten die Eltern das Kind zu Untersuchung in das Spital Appenzell. (Kapo/pab)