Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

APPENZELL: Bauarbeiter stürzt bei Sanierungsarbeiten vier Meter in die Tiefe

Am Montagmittag ist in Appenzell ein 57-jähriger Mann bei Bauarbeiten auf rund vier Metern Höhe von einem Gerüst zu Boden gestürzt. Er musste mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.
Der Verletzte wurde mit der Rega ins Spital geflogen. (Bild: Kapo AI)

Der Verletzte wurde mit der Rega ins Spital geflogen. (Bild: Kapo AI)

Zum Arbeitsunfall kam es am Montag kurz nach Mittag auf einer Baustelle im Dorfzentrum von Appenzell. Ein Mann war mit Sanierungsarbeiten beschäftigt gewesen, als er aus rund vier Metern Höhe vom Baugerüst auf den harten Untergrund stürzte. Wie die Innerrhoder Kantonspolizei schreibt, wurden ein Rettungsteam sowie die Rega aufgeboten.

In Zusammenarbeit mit der Innerrhoder Kantonspolizei hat die Staatsanwaltschaft Appenzell Innerrhoden eine Untersuchung eingeleitet. (kapo/tn)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.