Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Video

Angriff auf Familienvater nach FCSG-Match in Zürich: 16-jähriger FCZ-Fan stellt sich der Polizei

Der mutmassliche Täter, der am Mittwoch am Hardplatz in Zürich einen 40-jährigen Familienvater schwer am Kopf verletzt hat, hat sich bei der Stadtpolizei Zürich gestellt.

(kapo/vat) Ein 40-jähriger Mann, in Begleitung seiner zwei Kinder, war am Mittwochabend nach dem Match FC St.Gallen gegen den FCZ beim Einsteigen in einen VBZ-Bus von einem Unbekannten niedergeschlagen und dabei schwer verletzt worden.

«Wenige Stunden nach dem Verbreiten der Medienmitteilung stellte sich der 16-jährige mutmassliche Täter auf einem Polizeiposten im Kanton Zürich», heisst es nun in einer aktuellen Medienmitteilung der Stadtpolizei Zürich. Der Jugendliche sei festgenommen und der zuständigen Fachgruppe Jugenddienst der Stadtpolizei Zürich zugeführt worden. Nach weiteren Abklärungen und einer polizeilichen Befragung sei der Jugendliche der zuständigen Jugendanwaltschaft zugeführt worden.

Beim Vorfall wurde der Familienvater so schwer am Kopf getroffen, dass er bewusstlos liegenblieb. Die Polizei sprach von schweren Verletzungen am Kopf.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.