Angebliche Seenot auf dem Bodensee

Drucken
Teilen

Vorarlberg Am Dienstagmittag ging bei der Landesleitzentrale der Polizei Vorarlberg ein Notruf ein. Im Lochauer Hafen sei ein Segelboot in Seenot geraten, hiess es. Insgesamt sieben Einsatzboote der Seepolizei Hard, der Wasserschutzpolizei Lindau, der Wasserrettung und der Feuerwehr sowie der Polizeihubschrauber «Libelle» waren bei der Seerettung im Einsatz. Nach wenigen Minuten konnte jedoch bereits wieder Entwarnung gegeben werden – das «Boot in Seenot» war lediglich ein Kite-Surfer. Der Mann war schon nicht mehr im Wasser. Verletzt wurde beim Einsatz niemand. (lw)