Andri Bösch leitet kantonale Juso

Merken
Drucken
Teilen

Jungpartei Die St. Galler Jungsozialisten (Juso) haben nach den Rücktritten von Präsidentin Vivianne Schindler (22) sowie den Vorstandsmitgliedern Basil Kunz (21) und Yann Kuster (19) ihren Vorstand neu bestellt. Die Basis wählte als neuen Präsidenten einstimmig Andri Bösch (20, St. Gallen), momentan im 5. Semester der Zweitwegmatura und administrativer Sekretär der SP St. Gallen. Zum Antritt betonte Bösch, dass die Juso «der Gesellschaft konsequent klarmachen müssen, dass unsere Welt, so wie sie ist, nicht zukunftsfähig sein kann». Neu im Kantonalvorstand sind Marco Broger (19, Gossau, Kaufmann) als Sekretär und Simon Dörig (19, Sevelen, Informatiker). Zwei der sieben Sitze im Gremium bleiben aufgrund der Geschlechterquote unbesetzt. (red)