AMRISWIL: Auto und Veloraum in Brand gesetzt - Polizei vermutet Brandstiftung

In der Nacht auf Dienstag ist es in Amriswil zu zwei Bränden gekommen. Die Kantonspolizei Thurgau geht von Brandstiftung aus und sucht nun Zeugen.

Drucken
Teilen
In Amriswil brannte ein Auto lichterloh. (Bild: Kapo TG)

In Amriswil brannte ein Auto lichterloh. (Bild: Kapo TG)

Kurz nach 22.30 Uhr hat ein Autofahrer ein brennendes Auto bei einem Garagenbetrieb an der Fehlwiesstrasse entdeckt und Alarm geschlagen. Wie die Thurgauer Kantonspolizei schreibt, konnte die Feuerwehr Amriswil das Feuer rasch löschen. Durch den Brand wurden aber drei Fahrzeuge beschädigt.
 
Eine Viertelstunde später ging bei der Kantonalen Notrufzentrale erneut eine Meldung eines Brandes ein. Im Veloraum eines Mehrfamilienhauses an der Säntisblickstrasse war ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr brachte gemäss Polizei alle Bewohnerinnen und Bewohner ins Freie und konnte wenig später Entwarnung geben.
 
Aufgrund der Umstände muss von Brandstiftung in beiden Fällen ausgegangen werden. Der Sachschaden ist laut Polizei mehrere zehntausend Franken gross.
 
Zeugen gesucht
Um die genauen Tathergänge zu klären sucht die Polizei nun Zeugen. Wer Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Amriswil unter 071-221-47-00 zu melden. (kapo/lex)