Ameisenhaufen angezündet, Beine verbrannt

WALENSTADT. Ein 14-Jähriger hat am Samstagabend einen Ameisenhaufen mit Benzin anzünden wollen. Doch die Aktion ging schief: Der Jugendliche zog sich an beiden Beinen Brandverletzungen zweiten Grades zu und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Drucken

Wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilt, schüttete der 14-Jährige Benzin über den Ameisenhaufen und zündete es an. Dabei fing jedoch auch der Benzinkanister Feuer. Als der Teenager den Kanister mit einem Fusstritt wegbefördern wollte, schwappte der Brennstoff über die Beine des 14-Jährigen und geriet ebenfalls in Brand. (kapo/sg)

Aktuelle Nachrichten