Altstätten ist Kreuzlingen weit voraus

ALTSTÄTTEN. Das Empfangs- und Verfahrenszentrum Altstätten hat bereits im vergangenen Sommer ein Beschäftigungsprogramm für Asylsuchende lanciert und war damit schneller als dasjenige in Kreuzlingen.

Rahel Haag
Drucken
Das EVZ Altstätten. (Bild: Ralph Ribi)

Das EVZ Altstätten. (Bild: Ralph Ribi)

Vergangene Woche gaben die Stadt Kreuzlingen und das hier ansässige Empfangs- und Verfahrenszentrum (EVZ) bekannt, sie hätten das erste Beschäftigungsprogramm für Asylsuchende lanciert. Das stimmt so nicht ganz. Im EVZ Altstätten gibt es bereits seit vergangenem Sommer ein Littering-Programm. Anders als in Kreuzlingen sind die Asylsuchenden in Altstätten jeden Tag und sogar am Wochenende unterwegs, um die Stadt sauber zu halten. Zudem helfen die Asylsuchenden auch bei der Bekämpfung von Neophyten – dabei handelt es sich um eingeführte Pflanzen, die die heimische Flora verdrängen – und das Angebot soll weiter ausgebaut werden.

«Unsere Beschäftigungsprogramme sind sehr beliebt», sagt Susanne Lenherr, stellvertretende Leiterin des EVZ Altstätten. Die Einsätze sind freiwillig. Die Asylsuchenden erhalten pro Tag jedoch eine Motivationspauschale von 30 Franken.

Tagesstruktur für die Bewohner

Die Beschäftigungsprogramme haben laut Lenherr viele Vorteile: «Die Asylsuchenden erhalten dadurch eine Tagesstruktur und sind zufrieden, wenn sie den ganzen Tag gearbeitet haben.» Zudem würden durch die Arbeit Spannungen unter den Zentrumsbewohnern abgebaut. Und auch die Auftraggeber profitieren: Zeitweilig kümmerte sich in Altstätten am Wochenende niemand um den herumliegenden Abfall – für viele Einwohner ein Ärgernis. «Dank der Programme konnten wir eine Win-win-Situation schaffen.»

Während der Einsätze tragen die Asylsuchenden Westen mit der Aufschrift EVZ. «Die Öffentlichkeit soll wissen, woher die Freiwilligen kommen», sagt Lenherr. Bisher seien die Rückmeldungen von Externen auf die Beschäftigungsprogramme durchwegs positiv gewesen. Auch die Betreuer arbeiten gerne mit den Asylsuchenden zusammen.

Basteln oder Fussball spielen

Im EVZ selber gibt es ebenfalls Beschäftigungsprogramme. Hier helfen die Bewohner bei der Essensausgabe oder in der Wäscherei. Es gibt aber auch Freizeitangebote. So wird in Altstätten Fussball gespielt oder gebastelt. Für Kinder gibt es spezielle Angebote, und es finden täglich Deutschkurse statt. Auch dieses Angebot will das EVZ ausbauen. «Aber unsere Platzverhältnisse sind beschränkt», sagt Lenherr.

Aktuelle Nachrichten