Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Als Bloggerin ist das Open Air St.Gallen ein echter Traum»

Während tausende von Menschen am St.Galler Open Air feiern gehen, suchen immer mehr Blogger nach Geschichten für ihre Social Community. Wir haben uns mit einer Bloggerin auf dem Gelände umgesehen.
Raphael Rohner
Livie Fey aus Zürich ist eine Bloggerin und sucht nach Geschichten für ihre Social Community. Mit ihrem aussergewöhnlichen Style sticht sie aus der Menge heraus. (Bild: Raphael Rohner)

Livie Fey aus Zürich ist eine Bloggerin und sucht nach Geschichten für ihre Social Community. Mit ihrem aussergewöhnlichen Style sticht sie aus der Menge heraus. (Bild: Raphael Rohner)

Sie sind jung und haben einen Traum: Sie wollen bei grossen Konzerten und Festivals hautnah dabei sein und ihre Online-Community daran teilhaben lassen. Auf Instagram haben sie tausende Follower, welche mit einem Like bezeugen, dass die Geschichten toll sind: Die Rede ist von Bloggern und Influencern. Doch was genau machen die an Festivals wie dem Open Air St.Gallen.

(Bild: Raphael Rohner)

(Bild: Raphael Rohner)

Eigenständiger Look und Follower um den Globus

Livie Fey aus Zürich ist eine davon. Mit ihrem aussergewöhnlichen Style sticht sie aus der Menge heraus. Lange blonde Haare, Fedora-Hut und einer Kamera vor dem luftigen Kleid baumeln. Fey betreibt seit einiger Zeit einen eigenen Blog, liviesnotes.com. Ihre Geschichten kommen an: Mehrere Tausend Leser und Follower auf Instagram: «Ich zeige den Meschen einfach, was mir Spass macht und wie schön das Leben sein kann», sagt die aus dem Kanton St.Gallen stammende Bloggerin.

(Bild: Raphael Rohner)

(Bild: Raphael Rohner)

Hektik am Festival für Likes und Klicks

Von Entspannung kann nicht die Rede sein, wenn man mit ihr über das Gelände läuft: «Da könnte ich noch ein Bild schiessen. Die Band muss ich unbedingt gross machen. Ich habe ziemlich alles geplant», so Fey. Von ihren Berichten leben kann Fey indes nicht. Sie betreibt ihre Plattformen im Social Web als Hobby. «Meine Kollegen finden es cool, doch glauben sie auch oft, dass ich zu viel arbeite», kaum den Satz beendet macht sie ein Foto vor der Bühne.

(Bild: Raphael Rohner)

(Bild: Raphael Rohner)

Nicht jeder Influencer und Blogger kann ans Festival

Die Blogger-Community am Open Air St.Gallen ist gut vertreten. Neben Livie Fey sind auch einige weitere Blogger unterwegs. Das Open Air selber betreibt gar einen eigenen Social Media Newsroom, um Geschichten für Instagram, Facebook etc. aufzuarbeiten. Für das Open Air St.Gallen eine gute Möglichkeit zu den Festivalbesuchern einen direkten Draht zu bekommen. Doch wird nicht jeder Blogger für das Festival akkreditiert: Wir haben jedes Jahr enorm viele Anfragen und müssen selektionieren, sagt Sabine Bianchi vom Open Air St.Gallen.

(Bild: Raphael Rohner)

(Bild: Raphael Rohner)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.