Alle Schweizer mit Namen Notker gesucht

ST. GALLEN. Im Gallusjahr soll ein anderer «Bistumsheiliger» nicht vergessen gehen: Notker Balbulus, der vor 1100 Jahren starb. Die Feierlichkeiten dazu werden von Abtprimas Notker Wolf begleitet. Alle in der Schweiz lebenden Notker sind zum Essen eingeladen.

Drucken

ST. GALLEN. Im Gallusjahr soll ein anderer «Bistumsheiliger» nicht vergessen gehen: Notker Balbulus, der vor 1100 Jahren starb. Die Feierlichkeiten dazu werden von Abtprimas Notker Wolf begleitet. Alle in der Schweiz lebenden Notker sind zum Essen eingeladen.

Rockender Notker

Notker Wolf ist oberster Repräsentant der Benediktinischen Konföderation mit rund 7500 Mönchen und rund 17 000 Benediktinerinnen in über 800 Klöster auf der ganzen Welt. Er reist von Amtes wegen umher, schreibt Bücher und ist bekannt als Musiker. Für Auftritte mit seiner Rockband «Feedback» greift er regelmässig zur E-Gitarre. Am 6. Mai beginnt das Notker-Fest mit einem Referat von Notker Wolf im Chorraum der Kathedrale St. Gallen. Kapellmeister Hans Eberhard und Organist Willibald Guggenmos werden den Vortrag musikalisch begleiten. Am 7. Mai, dem Festtag von Notker Balbulus, wird um 10 Uhr ein Pontifikalamt mit Bischof Markus Büchel in der Kathedrale gefeiert. Festprediger ist der Abtprimas. Danach sind alle Männer mit Namen Notker, die in der Schweiz wohnen, zum Essen mit Abtprimas Notker Wolf und Bischof Markus Büchel eingeladen.

Bistum sucht Namensvettern

Das Bistum bittet darum, Namen und Adressen von Notkeren zu melden. Viele sind im Telefonbuch zu finden, nicht aber jene, die in einem Mehrpersonenhaushalt leben, die keine Telefonnummer haben oder deren Ordensname Notker ist. Hinweise gehen an kanzlei@bistum-stgallen.ch oder an die Bischöfliche Kanzlei, Klosterhof 6b, Postfach 263, 9001 St. Gallen. (red.)

Aktuelle Nachrichten