Allan Guggenbühl referiert an der PH

Drucken
Teilen

Bildung Am Freitag, 24. November, lädt die Pädagogische Hochschule in Rorschach zu einer Fachtagung unter dem Titel «Spiel – Kind – Musik». Ein zentrales Anliegen der Tagung sei die Debatte über die Frage, wie die Musik als Kulturgut geschützt und als Lerngegenstand stärker gewichtet werden könne. Unter den Referenten ist der Zürcher Psychologe Allan Guggenbühl. Er referiert zum Thema «Musizieren und Spielen: existenzielle Notwendigkeit für Kinder und Jugendliche oder Luxus?». Die Tagung wird in Kooperation mit der Zürcher Hochschule der Künste durchgeführt. (red)