Alkoholisiert verunfallt

ROGGWIL. Eine alkoholisierte Autofahrerin musste am Sonntag nach einem Selbstunfall in Roggwil ihren Führerausweis abgeben.

Drucken
Teilen

Die 23-Jährige wollte kurz nach 6 Uhr über die Einfahrt Arbon Süd auf den Autobahnzubringer in Richtung St.Gallen abbiegen. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Auto, fuhr über eine Verkehrsinsel und blieb schlussendlich unverletzt auf der Böschung stehen.
 
Die Patrouille der Kantonspolizei Thurgau führte Atemlufttests durch, die mit rund 1,6 Promille positiv ausfielen. Bei der Unfallverursacherin wurde eine Blutprobe angeordnet, zusätzlich musste sie ihren Führerausweis zu Handen der Administrativbehörde abgeben. (kapo)