Alkohol-Fahrt führt zu Ausweisentzug

BUCHS. Am Dienstagabend ist in Buchs einer 38-jährigen Frau der Führerausweis entzogen worden. Sie hatte auf der Tiergartenstrasse zwei Selbstunfälle verursacht. Ein durchgeführter Atemlufttest ergab Werte von über 1,55 Promille.

Drucken
Teilen

Eine Augenzeugin rief kurz nach 19 Uhr bei der Kantonalen Notrufzentrale an. Ihr war ein beschädigtes Auto aufgefallen, das ohne Licht und in Schlangenlinien auf der Bahnhofstrasse in Buchs fuhr. Die alarmierte Kantonspolizei St.Gallen kontrollierte die 38-jährige Autofahrerin schliesslich an ihrem Wohnort. Ein durchgeführter Atemlufttest ergab Werte von über 1,55 Promille, woraufhin eine Blutprobe angeordnet wurde. Die Kantonspolizei St.Gallen entzog der 38-Jährigen schliesslich ihren Führerausweis.

Bei ihrer Fahrt beschädigte die Frau auf der Tiergartenstrasse einen Briefkasten und mehrere Meter Maschendrahtzaun. Gesamthaft entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. (kapo/jmw)

Aktuelle Nachrichten