Aktion «Ein Herz für unseren Thurgau» gestartet: Bereits wurden über 900 TKB-Gutscheine eingelöst

Die Thurgauer Kantonalbank möchte in ausserordentlichen Zeiten das heimische Gewerbe unterstützen. Rund 4 Millionen Franken Umsatz kommen zusammen, wenn sämtliche Privathaushalte ihren 30-Franken-Gutschein einlösen.

Christian Kamm
Drucken
Teilen
Die TKB will mithelfen, den Umsatz des Thurgauer Gewerbes anzukurbeln: Thomas Koller, Vorsitzender der Geschäftsleitung.

Die TKB will mithelfen, den Umsatz des Thurgauer Gewerbes anzukurbeln: Thomas Koller, Vorsitzender der Geschäftsleitung.

Donato Caspari (Weinfelden, 18. Februar 2020)

Am Freitag vor Pfingsten hatten die über 130000 Thurgauer Haushalte ein Geschenk im Briefkasten: einen Gutschein im Wert von 30 Franken im Rahmen der Aktion «Ein Herz für unseren Thurgau» der Thurgauer Kantonalbank (TKB). Mit ihrer Aktion will die Kantonalbank dem coronagebeutelten lokalen Gewerbe auf die Sprünge helfen und dessen Umsatz nach dem Lockdown wieder ankurbeln.

Rund 4 Millionen Franken für die Wirtschaft

Wenn jeder Haushalt seinen Gutschein einlöst, fliessen auf diesem Weg bis zu 4 Millionen Franken in die Kassen der Thurgauer Wirtschaft. Mehr als 1500 Betriebe hätten sich bereits auf dem eigens eingerichteten Portal der TKB (www.tkb.ch/gutschein) als Anlaufstelle für die Einlösung des Gutscheins registriert, informierte die Bank am Dienstag. Darunter viele Gastrobetriebe, lokale Detailhändler, aber auch Coiffeursalons, Kosmetikstudios oder Handwerksbetriebe. «Das ist eine schöne Anzahl, und die positive Resonanz auf unsere Aktion freut uns sehr», wird Thomas Koller, Vorsitzender der Geschäftsleitung der TKB, zitiert. «Und wir hoffen, dass noch viel mehr Betriebe die Möglichkeit nutzen und an der Aktion teilnehmen.»

Bis am 30. September gültig

Kaum im Briefkasten gelandet, sind die ersten TKB-Gutscheine bereits eingelöst worden und bei der Bank eingetroffen, damit die Auszahlung an die Betriebe erfolgen kann. «Stand Dienstagnachmittag haben wir schon über 900 gezählt», informiert Sabrina Dünnenberger von der TKB-Medienstelle. Gültig bleiben die Gutscheine noch bis zum 30. September.

Damit bei der Goodwill-Aktion alles mit rechten Dingen zugeht, wurden die TKB-Gut­scheine laut Dünnenberger mit diversen Merkmalen ausgestattet, die Fälschungen verhindern sollen. Auch die beteiligten Betriebe seien auf diese Merkmale hingewiesen worden. (ck)

Mehr zum Thema

Thomas Koller wird neuer Chef der Thurgauer Kantonalbank

Nach dem Abgang von Heinz Huber hat die Thurgauer Kantonalbank (TKB) einen neuen Chef bestimmt: Der Bankrat hat Thomas Koller zum Vorsitzenden der Geschäftsleitung ernannt, wie die TKB am Freitag in einem Communiqué bekannt gab.