"Aktion Ameise" zieht zwei Dealer aus dem Verkehr

ST.GALLEN. Der "Aktion Ameise" der St.Galler Kantonspolizei St.Gallen sind zwei Dealer ins Netz gegangen. Die beiden Nigerianer hatten am Donnerstag zwei Undercover-Polizisten Kokain in der Stadt St.Gallen verkauft.

Drucken
Teilen

Beim ersten Festgenommenen handelt es sich um einen 35-jährigen Nigerianer, der in Italien wohnhaft ist, wie die Polizei schreibt. Er verkaufte einem Scheinkäufer in der Umgebung des Bahnhofs zwei Kugeln Kokain im Wert von 200 Franken.

Beim zweiten Täter handelt es sich ebenfalls um einen in Italien wohnhaften Nigerianer. Der 37-Jährige bot einem verdeckten Polizisten im Bereich der Kreuzbleiche zwei Kugeln Kokain an, dieses Mal im Wert von 100 Franken. Die beiden Männer wurden der Staatsanwaltschaft zugeführt. (kapo/red.)