48jähriger Segler wird vermisst

Ein 48jähriger Mann war am Sonntagnachmittag mit einem gecharterten Segelboot des Typs «Bavaria 36» zwischen Kressbronn und Nonnenhorn unterwegs. Ebenfalls an Bord waren zwei Frauen im Alter von 38 und 47 Jahren sowie die beiden fünf und acht Jahre alten Kinder des Mannes.

Drucken
Teilen

Ein 48jähriger Mann war am Sonntagnachmittag mit einem gecharterten Segelboot des Typs «Bavaria 36» zwischen Kressbronn und Nonnenhorn unterwegs. Ebenfalls an Bord waren zwei Frauen im Alter von 38 und 47 Jahren sowie die beiden fünf und acht Jahre alten Kinder des Mannes. Plötzlich wurde der 48jährige vom Baum des Grosssegels an der Schulter getroffen und ins Wasser geschleudert. Trotz sofortiger Rettungsversuche der segelunkundigen Mannschaft ging der Mann unter, wie die Polizeidirektion Friedrichshafen in einem Communiqué schreibt. Eine sofortige Suche mit mehreren Booten der Wasserschutzpolizei, der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft, der Wasserwacht und der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshafen sowie mit einem Polizeihelikopter und einem Rettungshelikopter blieb erfolglos. Die Einsatzkräfte bargen lediglich eine Mütze und eine Jacke des Vermissten aus dem etwa 18 Grad Celsius kalten Wasser. Gestern setzten Wasserschutzpolizei, Zoll und Feuerwehr die Suche nach dem Vermissten fort. Auch Uferabschnitte wurden nach dem 48-Jährigen abgesucht. (red.)