42-jähriger Arbeiter von Tank erdrückt

UNTERTERZEN. Am Dienstagnachmittag ist ein Arbeiter tot auf einem Firmengelände aufgefunden worden. Er war mit der Zerlegung eines Stahltanks beschäftigt. Dabei verwendete er eine Schweissanlage und einen Bagger. Nach ersten Erkenntnissen muss der 42-jährige Mann seinen in Betrieb befindlichen Bagger verlassen haben um etwas ausserhalb zu verrichten. Dabei geriet er unter den Tank, welcher ihn erdrückte.

Drucken

Der 42-jährige deutsche Arbeiter hatte den Auftrag mit einem Kettenbagger, welcher mit einem Greifzange ausgestattet war, einen Tank zu zerlegen. Dabei setzte er auch eine Schweissanlage ein, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilt. Es ist davon auszugehen, dass der Baggerfahrer den Tank mit der Greifzange anhob und sein Gefährt verliess. Aus ungeklärten Gründen muss der Tank aus der Zange gerutscht sein und den in diesem Bereich befindlichen Arbeiter getroffen und tödlich verletzt haben. Die Staatsanwaltschaft St.Gallen hat eine Untersuchung eingeleitet und den kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei St.Gallen mit der Ursachenabklärung beauftragt. (kapo/maw)