36-jähriger Slowake bei Unfall auf A1 tödlich verletzt

Drucken
Teilen

Unfall Ein 36-jähriger Slowake ist gestern im Feierabendverkehr auf der Autobahn A1 beim Rastplatz Wildhus Süd von einem Fahrzeug erfasst und tödlich verletzt worden. Laut ersten Erkenntnissen der St. Galler Kantonspolizei stieg der Mann auf dem Areal des Rastplatzes aus einem hellen Fahrzeug aus. In der Folge gelangte er zu Fuss auf die Autobahn. Diese Beobachtung haben laut Florian Schneider, Sprecher der Kantonspolizei, Auskunftspersonen gemacht, die sich auf dem Rastplatz aufhielten. Weshalb der Mann auf die Autobahn gelaufen ist, ist ­unklar. Fakt ist: Der Slowake wurde von einem Auto erfasst, weggeschleudert und verstarb noch auf der Unfallstelle. Ob der 36-Jährige auf der Normal- oder auf der Überholspur erfasst wurde, ist unklar. Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Spurensicherung mussten beide Fahrstreifen in Richtung St. Gallen gesperrt werden. Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei auch Angehörige des Sicherheitsverbunds Region Gossau, Rettungssanitäter, ein Notarzt sowie Angehörige der psychologischen Ersten Hilfe.

Die St. Galler Kantonspolizei bittet Personen, die Angaben zum Unfall machen können, sich zu melden. (dwa)