355 waren nicht angegurtet

ST.GALLEN. In der vergangenen Woche sind im Kanton St.Gallen mehrere Verkehrskontrollen durchgeführt worden. Dabei legte die Polizei ein spezielles Augenmerk auf die Gurtenpflicht. Insgesamt büsste sie 355 Personen, weil sie nicht angegurtet waren.

Merken
Drucken
Teilen

Die Kantonspolizei St.Gallen kontrollierte rund 1100 Fahrzeuge und stellte dabei fest, dass 355 Personen ohne Sicherheitsgurt unterwegs waren. Darunter waren 42 Mitfahrerinnen und Mitfahrer sowie vier Kinder. Die meisten der betroffenen Erwachsenen führten Bequemlichkeit oder eine kurze Fahrstrecke als Begründung an. Bei den Kindern wurde gesagt, die Gurten hätten sich selbständig gelöst. (kapo/dwa)