Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

35000 Anträge für billigere Prämien

IPV-Anmeldung Die SVA St. Gallen hat über den Jahreswechsel 35000 Anträge an Haushalte verschickt, die voraussichtlich Anrecht auf eine individuelle Prämienverbilligung (IPV) haben. Damit wurden laut Mitteilung der SVA mehr als 83000 Anspruchsberechtigte erreicht. Alle, die keine Post erhalten haben, finden auf der Webseite www.svasg.ch/ipv ein Online-Formular. Die Nachfrage danach war in den ­ersten Tagen des Jahres bereits gross. Die Verarbeitung der Anmeldungen werde effizienter, da ein Absenden nur mit vollständigen Angaben möglich sei, wie es heisst. Davon profitierten die Bezüger von IPV, weil die Gutschriften schneller den Krankenversicherern überwiesen werden. Auf der Webseite kann mittels Online-Rechner der provisorische Anspruch ermittelt werden. Die Anmeldungen müssen bis am 31. März eingereicht werden.

Mit einer Firma byerley entwickelte die SVA St. Gallen einen Chatbot, der via Facebook (Messenger) interaktiv Informationen zur Prämienverbilligung gibt. Dies ist laut Mitteilung schweizweit die erste produktive Anwendung dieser Art im Bereich der öffentlichen Hand. Wenn das Pilotprojekt Anklang findet, soll es auf weitere Versicherungszweige ausgedehnt werden. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.