335 Motorräder kontrolliert

An Auffahrt führte die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden, unterstützt von Experten des Strassenverkehrsamtes, in Urnäsch und Schwellbrunn zwei Motorradkontrollen durch und kontrollierte dabei über 300 Motorräder.

Drucken
Teilen

Während den mehrstündigen Verkehrskontrollen kontrollierte die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden gemeinsam mit zwei Fahrzeugexperten des Strassenverkehrsamtes in Urnäsch und Schwellbrunn insgesamt 335 Lenker mit ihren Motorrädern. Das Hauptaugenmerkmal am Kontrolltag lag neben der Fahrberechtigung und dem Zustand der Lenker auf der technischen Überprüfung der Motorräder.

Gemeinsam mit den Spezialisten des Strassenverkehrsamtes wurden die angehaltenen Motorräder gemäss Mitteilung der Polizei auf unzulässige Fahrzeugteile und andere Mängel überprüft.

Während es bei der grossen Mehrheit der kontrollierten Lenker und Fahrzeuge nichts zu beanstanden gab, musste in 32 Fällen ein Beanstandungsrapport ausgestellt und in einem Fall ein Motorrad zur Nachprüfung durch das zuständige Strassenverkehrsamt aufgeboten werden.

25 Personen mussten eine Busse bezahlen und konnten dies im Ordnungsbussenverfahren erledigen. In sieben weiteren Fällen war eine Erledigung im Ordnungsbussenverfahren nicht mehr möglich. Diese Personen müssen an die Staatsanwaltschaft von Appenzell Ausserrhoden zur Anzeige gebracht werden. (kapo/chs)

Aktuelle Nachrichten