33'000 Besucher an der Ferienmesse in St.Gallen

ST.GALLEN. Die Ferienmesse St.Gallen und die OCA Ostschweizer Camping- und Freizeit-Ausstellung haben am Wochenende 33'000 Besucher in die Olma Hallen gelockt. Gastland war Kanada.

Drucken
Teilen

Vom 8. bis 10. Februar fand bereits zum 24. Mal die Ferienmesse statt. Die OCA Ostschweizer Camping- und Freizeit-Ausstellung wurde schon zum 53. Mal durchgeführt, wie es in einer Mitteilung der Organisatoren heisst.

Gastland war dieses Jahr Kanada. Erstmals präsentierte die Ferienmesse auch eine Gastregion: das Val Müstair stellte seine einmalige Kultur- und Naturlandschaft vor. Eine speziell für die Ferienmesse St.Gallen gestaltete Sonderschau widmete sich dem Thema «Nachhaltig reisen».

An den beiden Messen beteiligten sich insgesamt 472 Aussteller: 235 Haupt- und 192 Mitaussteller an der Ferienmesse St.Gallen, 45 Aussteller an der OCA.

Die Aussteller der Ferienmesse St.Gallen, einer Veranstaltung der Olma Messen St.Gallen, präsentierten eine reichhaltige Palette an Ferienzielen aus allen fünf Kontinenten und stammten aus allen wichtigen Tourismusbereichen, wie es in der Mitteilung heisst. Die Ausstellungsschwerpunkte der OCA, veranstaltet vom Camping-Club St.Gallen, waren die Bereiche Camping, Caravaning, Reisemobile und Outdoor/Trekking. Auf grosses Interesse stiess insbesondere die grosse Auswahl an Reisemobilen. (pd/maw)