33 000 an der «Tier & Technik»

ST. GALLEN. Die Fachmesse «Tier & Technik» in St. Gallen schloss gestern nach vier Messetagen ihre Tore. 33 000 Besucherinnen und Besucher verzeichnen die Organisatoren – 3 Prozent mehr als im vergangenen Jahr.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Die Fachmesse «Tier & Technik» in St. Gallen schloss gestern nach vier Messetagen ihre Tore. 33 000 Besucherinnen und Besucher verzeichnen die Organisatoren – 3 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. 470 Aussteller boten einen breiten Überblick über aktuelle landwirtschaftliche Geräte und Produktionsmethoden. Auch Nutztiere wurden präsentiert: Milchvieh, Fleischrinderrassen, Schweine, Schafe, Ziegen und Geflügel.

An der Messe waren zudem drei Sonderschauen zu sehen: Die Schau «Zusatzverdienst auf dem Hof» zeigte verschiedene Möglichkeiten des Nebenerwerbs für Bauernfamilien auf. Themen waren zum Beispiel Agrotourismus oder betreutes Wohnen. Eine weitere Sonderschau widmete sich den Milchschafen. Schafmilch ist ein wichtiges Nischensegment geworden, wie die Messeveranstalter mitteilen; die Nachfrage und Produktion nähmen stetig zu. Die dritte Sonderschau fokussierte auf die noch junge Technologie der genomischen Selektion.

Das nächste und 15. Mal findet die «Tier & Technik» vom 19. bis 22. Februar 2015 statt. (av)

Aktuelle Nachrichten