30 Jahre zu früh

Merken
Drucken
Teilen

1949 stand im «Tagblatt»: «Durch das bedauerliche Versehen eines Graphikers ist mit den 25 Kantonsfahnen, um die Symmetrie herzustellen, an der Olma vorübergehen, selbstverständlich ohne jede politische Absicht und ohne Kenntnis der leitenden Organe, auch eine Fahne des Kantons Jura aufgehängt worden.» Der Fehler habe auswärts und insbesondere im Kanton Bern viel Aufsehen erregt. Das «staatspolitisch unmögliche Symbol» sei umgehend entfernt worden, liessen die Organisatoren verlauten, und die Olma-Leitung habe sich beim Berner Regierungspräsidenten entschuldigt. Zwei Jahre zuvor hatte der Jura-Konflikt einen Höhepunkt erreicht, als deutschsprachige Berner Politiker einem Welschen die Führung des Baudepartements verweigerten, weil es zu wichtig sei. Die Unabhängigkeitsfrage würde sich in Kürze geklärt haben, mochte sich der Olma-Grafiker gedacht haben. Doch war er seiner Zeit 30 Jahre voraus.