26 Laborplätze für künftige Ingenieure

Die Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB lädt zu einem Info-Tag in ihrem St. Galler Campus Waldau. Gewidmet ist er dem Ingenieurstudium «Systemtechnik NTB».

Drucken

Noch immer ist wenig bekannt, dass in St. Gallen auch ein berufsbegleitendes oder vollzeitliches Ingenieurstudium absolviert werden kann. Ein Studium, das für den nationalen wie den internationalen Arbeitsmarkt gute Zukunftsperspektiven bietet – denn Ingenieure sind gefragt.

In der Praxis sind vor allem zwei «Ingenieur-Modelle» verbreitet.

Es gibt den Generalisten, der über vielfältige Kenntnisse auf verschiedenen Gebieten verfügt, und den Spezialisten, der fundierte Kenntnisse auf einem Gebiet besitzt. Das Ingenieurstudium Systemtechnik NTB schlägt eine Brücke zwischen ihnen.

Blick in neue Multi-Use Labors

Mitarbeitende und Studierende zeigen am Info-Tag die Möglichkeiten des Systemtechnik-Studiums in den neu eingerichteten Multi-Use-Labors. Diese bieten 16, bzw. 10 Arbeitsplätze für die Ingenieurausbildung.

Die Multi-Use-Arbeitsplätze sind mit vernetzten Messgeräten ausgestattet. Diese ermöglichen umfangreiche manuelle oder vollautomatische Messungen. Die Studierenden können dort nicht nur die klassische Elektrotechnik und Elektronik erlernen, sondern Messaufgaben aus dem gesamten Systemtechnikstudiengang, der Mechatronik und der Mechanik durchführen.

Das Studium steht Absolventinnen und Absolventen der Berufsmittelschule, der HTL oder Absolventen mit gymnasialer Matura offen. Eine Ausstellung, in der Exponate das Thema Mikro-und Nanotechnologie «begreifbar» machen, rundet den Anlass ab.

Bachelor und Master

Die interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB besteht seit bald 40 Jahren. Über 3200 Absolventen haben bis heute die Hochschule mit dem entsprechenden Diplom verlassen.

Heute sind das der Bachelor in SystemtechnikNTB, der Master of Science in Engineering und der Master of Applied Science.

Verschiedene Weiterbildungskurse und die Master-Studiengänge werden teilweise im Verbund mit Fachhochschulen aus Deutschland und Österreich angeboten. (red/nr)

Samstag, 20 März, 09.30–14.00 Uhr, Campus Waldau St. Gallen Schönauweg 4, 9013 St. Gallen