Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

200 Politiker am Ball

Fussball Für einmal spannen Politiker aller Parteien zusammen. 200 Parlamentarier sowie Exekutivmitglieder aus der ganzen Schweiz pilgern kommendes Wochenende zum Sportpark Bergholz in Wil. Dort wird das 32. Eidgenössische Parlamentarier-Fussballturnier ausgetragen, hat der Kanton St. Gallen gestern mitgeteilt. «Zur demokratischen Tradition der Schweiz gehört, dass Parlamentarier über Parteigrenzen hinweg Gemeinschaft pflegen», lautet es in der Meldung. Dafür wirke im sportlichen Bereich in den meisten Kantonen ein FC Kantonsrat oder Grossrat.

Im Heimteam treten Kantonsräte unterschiedlicher Couleur sowie Regierungsrat Beni Würth an. Insgesamt beteiligen sich 20 Kantone mit 19 Teams. Die Ostschweiz sei durchgehend vertreten von Glarus bis Schaffhausen. Die Tessiner kommen als Titelverteidiger. Spielberechtigt seien amtierende und ehemalige Kantons-, National-, Stände- und Regierungsräte sowie Mitglieder von Parlamentsdiensten.

Am Freitagabend werden die Gruppen ausgelost, am Samstag treten die Teams, bestehend aus sieben Mitgliedern, gegeneinander an. Laut Reglement werden 13-minütige Partien gespielt. Zuschauer können die Partien bei freiem Eintritt mitverfolgen, heisst es im Communiqué. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.