20-Jähriger flüchtet vor Polizeikontrolle

Drucken
Teilen

St. Gallen Die Stadtpolizei St. Gallen hat am Donnerstag einen Hinweis auf einen alkoholisierten Autofahrer erhalten. Eine Pa­trouille der Stadtpolizei St. Gallen konnte den Lenker auf der Teufener Strasse feststellen. Er missachtete die «Stopp Polizei»-Anzeige. An der Teufener Strasse, auf Höhe des Lichtsignals Wassergasse, setzte die Patrouille ihr Fahrzeug schräg vor das Auto, um den Lenker zu kontrollieren. Der Lenker fuhr zuerst rückwärts und setzte dann seine Fahrt in Richtung Oberstrasse fort. Bei der Verzweigung mit der Geltenwilen­strasse missachtete er das Rotlicht und kollidierte mit einem anderen Auto. Dabei wurde niemand verletzt. Der Mann setzte seine Fahrt mit beschädigtem Fahrzeug fort. Aufgrund der massiven Beschädigungen gab der Flüchtige seine Fahrt auf Höhe der Landhausstrasse auf. Die Stadtpolizei konnte den Lenker im Anschluss anhalten. Er war nicht fahrfähig. Der 20-Jährige musste eine Blut- und Urinprobe abgeben und ihm wurde der ­Führerausweis abgenommen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Es entstand Sach­schaden von mehreren zehn­tausend Franken. (lw)