20 Autofahrer alkoholisiert oder auf Drogen

ST. GALLEN. Zwischen Freitagabend und Montagmorgen hat die Kantonspolizei St. Gallen 20 Personen angehalten, die unter Drogen- oder Alkoholeinfluss unterwegs waren. In St. Margrethen konnten bei drei Personen Drogen sichergestellt werden.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Zwischen Freitagabend und Montagmorgen hat die Kantonspolizei St. Gallen 20 Personen angehalten, die unter Drogen- oder Alkoholeinfluss unterwegs waren. In St. Margrethen konnten bei drei Personen Drogen sichergestellt werden.

Von den 20 Lenkern waren elf alkoholisiert, acht standen unter Drogeneinfluss. Einer wurde sowohl auf Alkohol als auch auf Drogen positiv getestet. Die höchste Blutalkoholkonzentration wurde bei einem 25-Jährigen gemessen. Er war mit über 1,5 Promille am Steuer. In St. Margrethen konnten bei drei Männern kleinere Mengen Haschisch und Kokain sichergestellt werden. Laut Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei, sind 20 Verstösse an einem Wochenende unüblich viel. Durchschnittlich würden zwischen Freitagabend und Montagmorgen rund zehn Lenker aus dem Verkehr gezogen. Alkohol am Steuer sei nach wie vor häufiger als Drogen. Die Zahl der Lenker, die unter Drogeneinfluss stünden, sei aber tendenziell steigend. (agr)