14 Einschleichdiebstähle in einer Woche gemeldet

ST.GALLEN. In der Zeit zwischen dem letzten Wochenende bis zum Freitag, 6. November, sind der Kantonspolizei St.Gallen 14 Einschleiche-Diebstähle gemeldet worden. Bei dieser Art von Diebstahl müssen sich die Täterschaften wenig anstrengen, da ihnen das Einsteigen ins Objekt durch offengelassene Fenster oder Türen leicht gemacht wird.

Merken
Drucken
Teilen

Seit dem letzten Wochenende sind diverse Täterschaften im Kanton St.Gallen 14 Mal in Häuser, Wohnungen, Garagen, Keller und Treppenhäuser eingeschlichen. Wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, zählen zu ihrer Beute neben Bargeld und Schmuck auch Winterreifen und Bekleidungsstücke. Die Täterschaften nutzen die Gelegenheit unverschlossener Türen oder offengelassener Fenster.

Um das Risiko eines Einschleiche-Diebstahls zu vermindern, können gemäss Tips der Polizei einige Vorkehrungen getroffen werden: Fenster, Eingangs-, Balkon-, Terrassen-, Garagen- oder Kellertüren schliessen. Auffällige Personen, die im Quartier umherschleichen und die Häuser studieren, sollen der Polizei gemeldet werden. (kapo/chs)