1066 erfolgreiche Maturanden

An den sechs kantonalen Mittelschulen haben 1066 Schülerinnen und Schüler ihr Abschlusszeugnis erhalten. Nur Vereinzelte sind durch die Prüfungen gefallen.

Merken
Drucken
Teilen

Der unbestrittene Höhepunkt im Jahr eines Schülers sind die Sommerferien. Kurz bevor die Freizeit lockt, steht die letzte Hürde bevor: Die Zeugnisse müssen entgegengenommen werden. So manch eine Schülerin oder ein Schüler dürfte damit hadern.

Fast alle haben bestanden

Nicht aber die Abgänger der sechs kantonalen Mittelschulen. 1066 Schüler haben die Abschlussprüfungen bestanden. Das sind fast alle. Nur ein Prozent fällt durch die Abschlussprüfungen, da während des vierjährigen Gymnasiums rund 20 Prozent der Schüler entweder eine Klasse repetieren oder die Schule verlassen müssten, so wird mitgeteilt.

Berufseinstieg oder Studium

So konnten die Rektoren 759 gymnasiale Maturitätsausweise, 121 kaufmännischen Berufsmaturitätsausweise, 148 Fachmittelschulausweise und 38 Fachmaturitätsausweise überreichen.

An der Kantonsschule am Burggraben St. Gallen schlossen am meisten Schüler die gymnasiale Matura ab: 272. In Heerbrugg waren es 104 Schüler, in Sargans und Wattwil je 135 und in Wil 113 Schüler. Insgesamt 186 Schüler haben die Fachmittelschule mit dem Fachmittelschulausweis oder dem Fachmaturitätsausweis abgeschlossen: 113 in der Kantonsschule am Brühl St. Gallen, 15 an der Kantonsschule Heerbrugg, 26 an der Kantonsschule Sargans und 32 an der Kantonsschule Wattwil. Die Wirtschaftsmittelschule haben 121 Schüler bestanden: 53 in St. Gallen, 15 in Heerbrugg, 35 in Sargans und 18 in Wattwil.

Die Abgänger der sechs st. gallischen Mittelschulen stehen im Herbst nun vor dem Berufseinstieg oder einem weiterführenden Studium. (pd/red.)